In wundervoller Zusammenarbeit mit Evgenia Tsanana ist in den letzten Monat den Trailer der 29. Lesbisch Schwulen Filmtage produziert worden.
Macht euch auf einen Ohrwurm gefasst und habt viel Spaß mit dem Trailer.
 
 

Credits:

Darstellung & Gesang: Meli Wandel und Dolly Cluster aka Jochen Heuck

Kamera: Silvia Torneden
Musikthema: Habanera/Carmen von Georges Bizet
Adaption des Musikthemas: Meli Wandel, Jochen Heuck, Susanna Gusso
Akkordeon: Susanna Gusso
Ton, Assistenz: Luz Dary Mina-Gomez
Schnitt: Alexa Kunft-Höber
Grafik: Bax Bartmann
 
Konzept: Evgenia Tsanana
Regie: Evgenia Tsanana, Silvia Torneden
Am 29.09.2018 fand die "We´ll come United"-Demo in Hamburg statt. Es kamen ca 30.000 Menschen von überall her und für viele war das wie eine kurze Erlösung:
Wir sind viele und wir können aufeinander zählen!
 
Es wurde gegen Abschiebung, Ausgrenzung, und Rechte Hetze demonstriert und für Bewegungsfreiheit und gleiche Rechte für alle. Auch der "Queers United"-Wagen war vor Ort, um sich für die Rechte von queeren Geflüchteten, Homosexuellen und Transpersonen einzusetzen.
 
Der Aufstand der Solidarität gegen den Rassismus von AfD, Nazis, Behörden und Europas Regierungen war bunt, kreativ und vielseitig.
Einen kleinen Zusammenschnitt der Demo findet ihr hier.
Zusammen mit dem Künstler Michael Torneden haben wir bereits 2016 ein Musikvideo der Hamburger Band „Le Roi Et Moi produziert.
 
Am 15. September 2018 hatte die Band ihre fulminante Release-Party im Westwerk zu ihrem neuen Album „Alles vor und nach dir“ gefeiert haben.
Passend dazu wurde ebenfalls unser Video veröffentlicht.
 
Weitere Infos zur Band findet ihr hier: 

Mach deine Augen auf!

Im Rap-Workshop Pop2Go/Melting Pop“ ist ein Song entstanden, der es in sich hat: "Mach deine Augen auf". Silvia Torneden hat diesen zusammen mit "Hosain&Elsam" begleitet. Das Musikvideo entstand in der Zusammenarbeit mit der Videokünstlerin Stefanie Rübensaal.

In dem Workshop rappen geflüchtete Jugendliche gemeinsam mit der Unterstützung von „Hosain&Elsam“ über ihre Sorgen, Träume und Hoffnungen. Der Song wurde im Studio „Off Ya Tree“ professionell aufgenommen. 

Maika Viehstädt und weitere Kids der Erstaufnahmeeinrichtung Schmiedekoppel studierten in nur zwei Tagen eine passende Choreografie dazu ein, die in dem Musikvideo die Geschichte des Songs widerspiegelt. Das Ergebnis seht ihr hier!

25 Jahre Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg - das verlangte nach einem Dokumentarfilm

Die Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg (LSF) sind seit fast einem Vierteljahrhundert
fester Bestandteil der Hamburger Film- und Kulturszene. 2014 feierten die Filmtage ihr 25-jähriges Jubiläum und blickten dabei auf eine turbulente, aber auch äußerst erfolgreiche Schaffens- und Vorführzeit zurück.

 

In Zusammenarbeit mit der amerikanischen Filmemacherin Ana Grillo und der Hamburger Filmikone Monika Treut entstand die Dokumentation "Acting Out - 25 Jahre queerer Film und Community in Hamburg".

 

Der Film ist eine Reise durch die Geschichte der queeren Filmtage mit vielen Interviews und Archivmaterial. Aber auch der Blick über den Hamburger Tellerrand hinaus wird gewagt und zeigt auf, welche Bedeutung queere Festivals in der Vergangenheit hatten sowie zukünftig haben werden - und in welcher Weise sie als Plattform dienen.

 

Untermalt mit einem schönen Soundtrack der Musiker*innen GOD-DES and SHE, HEY WILLPOWER, LE ROI ET MOI, TUBBE, RAE SPOON, OSKAR SCHUSTER, SCREAM CLUB, THE CUT OUTS, zeigt der Film die einmalige Atmosphäre, die unterschiedlichen Facetten und die Zeigeschichte von 25 Jahren "Lesbisch Schwule Filmtage" auf.

 

Darsteller: u.a. Angelina Maccarone, Alice Nkom, Axel Ranisch, Texas Starr, Wieland Speck, Monika Treut

Heimathafen

AYE AYE FILM GbR
Rosenhofstr. 10
20357 Hamburg

Kontakt

office@ayeaye-film.de

Unser Dokumentarfilm über die LSF wurde gefördert von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein.

Eine weitere Förderung für die Doku bild:schön (AT) erhielten wir von der Hannchen-Mehrzweck-Stiftung.